Schnäppchen

Kategorien

Linux Desktop auf ein Android Gerät exportieren

Für ein Raspberry-Projekt ohne eigenen Monitor hätte ich gerne die Möglichkeit über mein Tablet auf den Desktop des Linux-Rechners zugreifen zu können. Dafür gibt es verschidene Möglichkeiten. Eine einfach und schnell realisierbare Möglichkeit ist das Remote Desktop Protocol (RDP) von Microsoft. Dazu muss auf dem Linux-Rechner das Paket xrdp installiert werden. Auf dem Raspberry Pi unter Raspbian (und auch unter Ubuntu) geht das so:

sudo apt-get install xrdp

Nun muss dem Android-Gerät noch das RDP Protokoll beigebracht werden. Dafür gibt es zum Beispiel das Programm FreeRDP (hier bei Google Play). Nach der Installation müssen in der App noch die Zugangsdaten zum Linux-Rechner (Hostname, Port 3389, Benutzername, Passwort) eingegeben werden und schon kann es losgehen.

Ich bin nicht ganz sicher, wie robust das RDP Protokoll gegen Angriffe ist. Beispielsweise merkt FreeRDP nicht, wenn ich den Raspberry Pi mit einer anderen SD-Karte (aber gleichen Zugangsdaten) starte. Bei ssh muss ich nach einem Wechsel jedes mal den entsprechenden Eintrag in den known-hosts löschen. Für den schnellen Zugriff auf den Remote Desktop ist die RDP-Variante allerdings bestens geeignet.

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.