Schnäppchen

Kategorien

VG-Wort Plugin für WordPress

Merkwürdig, offenbar gibt es immer noch kein vernünftiges Plugin, um VG-Wort-Zählpixel in WordPress Artikel einzubinden. Deshalb stelle ich hier mal kurz das Plugin vor, dass ich mir dafür vor einiger Zeit gebastelt habe – VGW.

VGW - Zusätzliche Spalte bei "Manage Posts"

Zusätzliche Spalte bei "Manage Posts"

Dieses Plugin macht drei Dinge:

  • Wenn im Custom Field “vgwpixel” eines Artikels (oder einer Seite) ein VG-Wort-Zählpixel angegeben wurde (der ganze Link von der VG-Wort), dann wird dieses Zählpixel am Ende des Artikels (der Seite) ausgegeben.
  • Bei der Eingabe eines neuen Artikels (einer neuen Seite) wird die Anzahl Zeichen im Editor unterhalb des Eingabefeldes angegeben.
  • In der Posts/Pages-Übersicht wird eine neue Spalte eingefügt. In dieser Spalte wird die Anzahl Zeichen des Artikels (der Seite) angezeigt. Außerdem wird dort angegeben, ob der betreffende Artikel (die betreffende Seite) bereits ein VG-Wort-Zählpixel besitzt. Artikel/Seiten mit mehr als 1800 Zeichen, die noch kein VG-Wort Zählpixel enthalten werden hervorgehoben.

Leider ist das dazu gehörende Frontend, mit dem ich die VG-Wort-Zählpixel mehrerer Blogs verwalte, nicht unbedingt zur Veröffentlichung geeignet. Sollte dafür Bedarf bestehen, werde ich es noch mal etwas überarbeiten. Ich finde aber, dass dieses kleine Plugin auch ohne das Frontend ganz hilfreich ist.

Das WordPress VG-Wort Zählpixel Plugin herunter laden: Download VGW

Ich bitte um heftige Kritik und Anregungen!

118 Kommentare zu VG-Wort Plugin für WordPress

  • Ich teste gerade das Plugin. Mir sind dabei zwei Fehler aufgefallen.

    In der letzen Zeile des Blocks:
    $out = $content; // Inhalt des aktuellen post/page
    $pixel = get_post_meta($post->ID, $vgw_pixel_field, false);
    $pixel = $pixel[0];
    $out = $out . ” . $html . ”;

    muss man $html in $pixel ändern.

    In der Funktion:
    function vgw_custom_column($column, $post_id)

    sollte man die Klammer von

    if($column == ‘count’) {

    um den ganzen restlichen Block ziehen, sonst erscheint die Ausgabe in alle nachfolgenden Spalten..

    mm:)

    • IT

      Moin Michael, vielen herzlichen Dank für die Fehlermeldung! Bei beidem liegst Du natürlich völlig richtig. Eine neue Version ist jetzt online.

      Dummerweise haben sich die beiden Fehler offenbar beim finalen “aufhübschen” des Codes eingeschlichen, denn sie sind in meiner internen Version nicht vorhanden. Deshalb:

      Note to self: Niemals, wirklich nie, nie, niemals nach dem finalen Test kleine Änderungen einfügen!

  • Hi, das Frontend fände ich auch extrem interessant; insbesondere, wenn es die Zählpixel automatisch für den jeweiligen Autor setzen würde.

  • IT

    Soweit ich weiß gibt es von der VG-Wort noch kein vernünftiges API zum Erstellen der Meldungen. Bis dahin ist die Hauptaufgabe des Frontends, sich die Zuordnung Zählpixel/Privater Identifikationscode/Webseite zu merken. Es wäre natürlich nicht weiter schwierig, dort zusätzlich auch noch die Autoren zu erfassen.

    Im Grunde bringt das Frontend aber ohne ein vernünftiges VG-Wort API nur wenige Vorteile gegenüber einer einfachen Textdatei mit der gleichen Aufgabe. Ich werde mal nachfragen, ob bei der VG-Wort etwas in der Richtung vorhanden oder geplant ist.

    Übrigens habe ich bewusst darauf verzichtet den privaten Identifikationscode in der WordPress-Datenbank zu speichern. Wenn man nur eine WordPress-Installation auf einem Server verwalten möchte, dann wäre das evtl eine Alternative. Für mehrere Installationen finde ich eine zentrale Erfassung sinnvoller.

  • Hallo,
    Ich freue mich, dass ich endlich mal jemand dieses Themas annimmt! Super, Danke!!!

    Jetzt kommt leider das berühmte aber:

    Da ich sehr viele ältere Beiträge habe, die zum Teil Zählpixel haben, zum Teil aber nicht, und ich die Pixel in den Text eingebaut habe, wäre für mich eine Abfrage hilfreich, die Ausgibt, ob irgendwo im content die Zeichenkette “vgwort” vorkommt oder nicht.

    Da ich gerne auch meinen Autoren ein paar Euro über dieses System zukommen lassen würde, wäre es schön, wenn man die Custom fields auch in der qick-edit-Ansicht editieren könnte, für die alten Beiträge.
    Und irgendwo habe ich mal gelesen, es soll für die Zählung mehr bringen, wenn die Pixel am Anfang der Seite stehen, nicht am Ende…

    Wirklich super wäre natürlich ein Programm, dass die Tabelle der VG-Wort ausliest und jedem Beitrag, der noch kein Zählpixel hat, automatisch einen zuweist…
    So scheint das bei den großen Verlagen zu laufen… aber nunja, backen wir erstmal kleinere Brötchen…

    Viele Grüße
    Simone

    • IT

      Ich denke, es dürfte kein großes Problem sein, auch zu testen ob schon im Artikeltext ein Zählpixel eingebaut ist. Das werde ich mich in den nächsten Tagen mal angehen.

      Custum-Feld in Quick-Edit-Ansicht: Hmm, ich bin nicht ganz sicher, ob ich verstehe, was gemeint ist. Du meinst vermutlich nicht dieses kleine QuickPress-Ding im Dashboard, oder?

      Zählpixel optional an den Anfang des Artikels: Hmm, das könnte bei sehr bildlastigen Artikeln tatsächlich etwas bringen. Dürfte auch nicht schwierig sein, das umzusetzen, allerdings wollte ich eigentlich auf einen komplizierten Konfigurationsteil verzichten. Das werde ich mir demnächst auch mal ansehen.

      Zählpixel automatisch zuweisen: Wie schon oben gesagt, soweit ich weiß gibt es von der VG-Wort kein API. Keine Ahnung, wie die Verlage das machen, aber ohne ein solches API ist das automatische holen neuer Zählpixel, zuweisen dieser Zählpixel zu den Artikeln und melden der Artikel meiner Ansicht nach zu fehlerträchtig.

  • Für andere Systeme scheint es sowas schon zu geben – grade zufällig gefunden:
    http://pkp.sfu.ca/support/forum/viewtopic.php?f=28&t=6633

  • Hallo Heiner, danke für die schnelle Antwort.
    Pixel am Seitenanfang: Fein, super!

    Beim Abfragen, ob schon Zählpixel vorhanden sind, kann man auch einfach mit der Suchfunktion nach vgwort suchen. Wenn es aber nicht zu viele Umstände macht – wäre super…. es ist halt übersichtlicher, wenn man in der Artikelübersicht gleich sieht, wo man noch editieren muss.

    Dass eine automatisierte Abfrage schwierig ist, dachte ich mir..

    Ich hab mich daher gestern damit beschäftigt, wie man Custom Fields in die Quick-Edit ansicht einfügt.
    Nein, damit meine ich nicht Quickpress: Wenn mir in der Artikelübersicht alle Artikel angezeigt werden und dein Plugin anzeigt, welche Artikel ein Zählpixel enthalten und welche nicht – dann möchte einfach flott mit Quick-Edit den Pixel einbauen können.

    Es gibt ein Plugin für das Masseneditieren von Custom Fields http://hiteshjoshi.com/wordpress/bulk_edit_custom_field_plugin.html

    Damit soll es gehen, aber ich verstehe nicht wie: http://wordpress.org/extend/plugins/custom-field-template/

    Segej Müller hat mir gestern diesen Code geschickt, der, eingefügt in die functions.php tatsächlich dazu führt, dass die Option Custom Fields auch tatsächlich in Quick-Edit angezeigt wird: http://nerdlife.net/boston-wordpress-meetup-example-code/

    Nur wird das, was ich eintrage dann nicht gespeichert.
    Das Fieldset habe ich übrigens hieraus übernommen: http://wordpress.stackexchange.com/questions/8883/retrieving-values-of-custom-fields-in-quick-edit-mode

    Dieser Code funktioniert aber leider nicht – bzw. keines der 3 Beispiele. Es gibt aber, im Vergleich zu dem anderen Code, einen speziellen Teil, der für das Abspeichern verantwortlich ist.

    Meine Hoffnung besteht nun darin, dass jeman aus den vorhandenen Codeschnipseln etwas machen kann, das funktioniert.

    Ich würde dann ein Workaround, sprich eine Anleitung, dazu schreiben.

    Danke
    Simone

  • Solange ich die Zählpixelcodes von Hand irgenwohin kopieren muß, kann ich mich für ein Plugin nicht begeistern.

    Außerdem scheinen die Bürokraten der VG Wort an Transparenz nicht besonders interessiert (wichtig für eine brauchbare API): Als ich wg. der relativ komplizierten Einbindung des Codes vor einem Jahr nachfrage, ob die Zählmarken überhaupt funktionieren und welche Zählerstände erreicht wurden, wird mir die Auskunft verweigert, weil ich sonst ja die Zählerstände manipulieren könne…

    Auch die Abrechnung ist an Umständlichkeit wohl kaum zu übertreffen (hatte bisher noch nicht die Ehre), auch dort müßte ein Plugin URI, Key usw. automatisch zusammen bringen können, um eine Arbeitserleichterung zu sein.

    Da hat man regelrecht Angst vor Erfolg, wenn man dann die Listen von Hand durch das umständliche Backend prügeln muß…

    • IT

      Nein, die Abrechnung ist ganz einfach – man bekommt einen Scheck zugeschickt ;-) Wenn man allerdings genau wissen möchte, welcher Artikel welches Einkommen generiert hat, dann hat man ein Problem.

  • Da VG-Wort für viele Blogger inzwischen interesant ist, hat das PlugIn das Potential ein Renner zu werden.

    Gleich mal testen.

  • IT

    Also ich habe jetzt mal zwei der einfach zu implementierenden Anregungen von Simone aufgegriffen:

    1. Es gibt jetzt eine Konfigurationsvariable (Am Anfang des Quelltextes) namens vgw_show_before_content. Normalerweise steht dort false; das bedeutet, das Zählpixel erscheint am Ende des Artiekls. Trägt man dort true ein, dann erscheint es vor dem Artikel.

    2. Hat man schon händisch Zählpixel in seine Artikel eingebaut (bei mir auch massenweise der Fall) dann wird das in der Artikelübersicht angezeigt (“VGW-Pixel bereits im Artikel vorhanden”) Ich zeige diesen Hinweis auch in rot, weil durch solche händischen Einträge natürlich etwas die Konsistenz des ganzen Konzeptes dieses Plugins in Frage gestellt ist. Das Plugin erkennt vorhandene Zählpixel übrigens an der Zeichenfolge ‘met.vgwort.de/na’. Testet bitte mal, ob das bei allen euren Zählpixeln funktioniert.

    Ach ja, @Simone: ich weiß jetzt auch was “Quick Edit” ist. Hatte ich vorher noch nie benutzt ;-) Werde mir am Wochenende mal ansehen, wie man dort Custom Fields bearbeiten kann.

  • Hallo Heiner, das ist absolut, danke!
    vor allem auch, dass die Erkennung der schon vorhandenen Zälpixel im Text auch rot ausgegeben wird.
    Vielen Dank für deine Bemühungen, das hilft mir echt sehr weiter!

  • IT

    Am Wochenende habe ich mir mal angesehen, wie man im Quick-Edit Custom-Fields bearbeiten kann. Es geht, aber ich habe beschlossen, dass ich das trotzdem nicht in dieses Plugin aufnehmen werde. Gründe:
    1. Ich halte die entsprechenden WordPress-Hooks für nicht wirklich ausgereift. Meiner Ansicht nach werden da Änderungen kommen und ich habe keine Lust bei jeder neuen WordPress-Version dieses Plugin anzupassen.
    2. Gewöhnlich müssen VG-Wort-Pixel nicht editiert werden. Es handelt sich dabei also um eine Funktionalität, die hier eigentlich nichts zu suchen hat.
    3. Es gibt schon Plugins, die genau diese Aufgabe erfüllen. Ich habe zum Beispiel kurz dieses ausprobiert und es funktionierte auf Anhieb. (Ist aber trotzdem keine Empfehlung, weil ich wirklich nur kurz getestet habe). Bei den Einstellungen hatte ich da folgendes angegeben:
    [vgwpixel]
    type = text
    size = 255
    label = VG-Wort Pixel

  • Julian

    Danke für dieses Plugin, hat mir mit einem Kunden sehr geholfen!
    Die einzige Erweiterung, die mir einfällt: man müsste eine dieser csv-Dateien mit Zählmarken in WordPress hochladen können, dein Plugin erfasst dies und füllt dann automatisch das vgwpixel Feld mit den Codes aus diesem Dokument.
    So hat man auch weiterhin den Überblick, welche der Codes schon genutzt sind.

    • IT

      Dann müsste man sich (bei mehreren Blogs) natürlich für jedes Blog einen eigenen Block Zählpixel herunterladen. Ich weiß im Moment nicht, ob das zulässig ist, wäre aber denkbar.

      Um ehrlich zu sein favorisiere ich weiterhin eine Lösung unabhängig von WordPress in einer separaten Datenbank. U.a. könnte man damit dann auch die Zählpixel in altmodischen HTML-Seiten verwalten.

  • - Erst ab 1800 Zeichen kann man einen Artikel einreichen?
    - Der Artikel muss neben dem Einbau eines Zählpixels auch noch bei GV Wort hochgeladen werden?
    - Welche Schritte (technisch) muss man den machen um einen Artikel hochzuladen? Vielleicht kann man da noch etwas automatisieren?

    • IT

      Zu 1800 Zeichen: Die notwendige Größe des Artikels wird nachträglich bekannt gegeben, war in den vergangenen Jahren aber wohl immer 1800 Zeichen

      Zu Artikel bei VG-Wort hochladen: nein, das ist nicht nötig

      Nachtrag: In diesem Jahr musste man den Artikel bei der Anmeldung (siehe unten) per Cut & Paste in das Formular einfügen. Weiß nicht, ob das früher auch schon so war, konnte mich jedenfalls nicht erinnern, dass ich das in den letzten jahren gemacht habe.

      Die Anmeldung der Artikel bei der VG-Wort ist recht komplex ;-) Im Prinzip läuft das so: Man baut ein 1×1-Pixel Bild in seinen Artikel ein. Über diesen zählt die VG-Wort die Zugriffe. Die URLs der Pixel holt man sich vorher blockweise. Mitte des Jahres bekommt man die Mitteilung, welche Artikel des Vorjahres die Anforderungen erfüllen. Diese Artikel muss man dann (incl. URL) bei der VG-Wort online anmelden. Ende des Jahres gibt es einen Scheck. Nähere siehe am Besten bei der VG-Wort

  • Ich habe mich auch schon immer gefragt, warum es kein VG Wort-Plugin für WordPress gibt und hatte überlegt, sogar selber programmieren zu lernen, um es selbst zu machen. Das wäre aber wahrscheinlich erst dann fertig geworden, wenn schon die letzte Zeitung auf Papier ihr Erscheinen eingestellt hätte. ;) (sprich: ich kann kein bisschen programmieren)

    Ich fände es aber schon sinnvoll, wenn das Plugin selber auch die Pixelverwaltung übernimmt. Im Idealfall sollte ein VGW-Plugin so funktionieren:

    1.) Man lädt seine Pixelcodes hoch (entweder die reinen Pixelcodes oder aber den kompletten HTML-Tag).
    2.) Das Plugin wertet beim Schreiben die Anzahl der Zeichen (exklusive HTML-Codes) aus und gibt diesen Wert beim Schreiben aus. Dann sieht man vielleicht, dass ein Beitrag mit 1790 Zeichen ggf. noch ein, zwei Worte benötigt. ;)
    3.) Es bindet in solchen Fällen automatisch den Zählpixel ein.
    4.) Das Plugin warnt, sobald es keine Zählpixel mehr gibt.

    (das sind die Überlegungen, die ich mir vorher dazu gemacht habe, also bevor ich von Deinem Plugin gehört habe)

    Ich werde mir das Plugin aber jetzt mal anschauen und ausprobieren. :)

    • IT

      Ich finde Dein Konzept hat einen Nachteil – es ist auf WordPress beschränkt. Ich betreibe zum Beispiel auch ein Wiki, und etliche uralte aber immer noch gut besuchte Plain-HTML-Seiten. Da müsste ich dann ja jeweils noch eine weitere Lösung basteln. Oje, und ich erwäge ja demnächst auch noch etwas mit Drupal zu machen ;-)

      Ich werde jetzt wirklich mal mein Frontend etwas aufhübschen und dann hier zur Diskussion stellen. Es verwendet aber auf jeden Fall eine eigene (von WordPress unabhängige) Datenbank.

      Dem WordPress-Plugin könnte man dann anschließend beizubringen, auf Wunsch (oder automatisch) von Frontend ein neues Zählpixel anzufordern und in einen Artikel einzubauen.

  • @IT:
    Okay, bei einem WordPress-Plugin ging ich davon aus, dass man sich da primär an WordPress orientiert. :)

    Ich kann aber natürlich nachvollziehen, dass es da noch andere Verwendungszwecke gibt.

    Wenn man vom Frontend mit unabhängiger Datenbank die Pixel direkt in WordPress einbauen kann, wäre das aber auch quasi das, was ich für sehr sinnvoll erachte.

    Noch eine andere Sache:
    Bisher funktioniert das ganze ja mit den custom fields von WordPress. Nehmen wir jetzt mal an, aus irgendeinem Grund wird das Plugin abgeschaltet – dann würden weitere Besuche ja nicht mehr gezählt. Daher hätte ich bei meinem Konzept (Schritt 3) den Zählpixel direkt in den Beitragstext geschrieben. Dürfte auch performance-technisch besser sein, oder?

    • IT

      > Wenn man vom Frontend mit unabhängiger Datenbank
      > die Pixel direkt in WordPress einbauen kann, wäre das
      > aber auch quasi das, was ich für sehr sinnvoll erachte.

      Ich denke, dass das nicht so schwierig wäre. Dazu müsste die Datenbank des Frontends nur im Internet erreichbar sein (läuft bei mir noch auf einem lokalen Server)

      > Nehmen wir jetzt mal an, aus irgendeinem Grund wird das
      > Plugin abgeschaltet – dann würden weitere Besuche ja nicht
      > mehr gezählt.

      Ein sehr berechtigter Einwand! Ich hatte ja etwas weiter oben schon angemerkt, dass ich manche WordPress-Hooks für nicht so ganz ausgereift halte. Sollte sich da mal wieder etwas fundamentales ändern, dann könnte es schon sein, dass das Plugin plötzlich nicht mehr funktioniert. (Allerdings glaube ich nicht, dass bei den hier verwendeten Hooks in absehbarer Zeit passiert).

      Performance-technisch wird der Unterschied nicht besonders groß (aber vorhanden) sein. Ich denke jedenfalls mal drüber nach, ob das man das Pixel nicht auch direkt in den Artikel-Text einbauen kann.

  • Zur Einbindung des Codes:
    Genau deswegen wäre es imho sinniger, wenn der Code direkt in das Beitragsfenster kommt. Dann aber auch am besten immer nur nach dem more-Tag (wobei man das konfigurierbar halten sollte).

    Das hätte dann auch den netten Nebeneffekt, dass man über die interne WP-Suche nach dem Pixel suchen kann. Das geht bei den custom fields meines Wissens nicht.

  • Hallo,
    ich freue mich, dass Ihr immer noch über das Plugin diskutiert. Wenn man sich als Verlag bei der VG-Wort anmeldet, hat man noch weitergehende Möglichkeiten, auch den gesamten Meldeprozess zu automatisieren.
    Da hatte ich dir Heiner auch mal die Unterlagen zugeschickt per Mail, wo der ganze technische Krimskrams erklärt wird, aber dann nichts mehr von dir gehört..

    Jemand hat mir auf der re:publica erzählt, dass es auch noch ein anderes WordPress-Plugin für die VG-Wort gibt, was dann 20 Euro oder so kosten soll..

    Wenn Ihr noch Ideen für den automatischen Einbau habt, sagt bescheid. Ansonsten mache ich da halt manuel. Jedenfalls ist dein Plugin nach wie vor sehr nützlich, weil es anzeigt, welche Beiträge den Pixel schon haben.

    @Jens es gibt Plugins wie search everything oder so, mit denen man auch die custom fields durchsuchen kann. Ich finde jedenfalls dies Lösung aufgeräumter als das Pixel in den Beitrag zu setzen.
    Gruß
    Simone

    • @Simone Janson:
      Oh, das muss ich mal suchen (das andere Plugin).

      Bzgl. search everything: Ja, das ist halt Geschmackssache. Ich persönlich würde für mich die Einbindung in den normalen Textbereich bevorzugen. Aber vielleicht kann man das ja auch in einer späteren Version optional gestalten?

      @MaHeO:
      Mal ein Vorschlag – kannst Du nicht ein Plugin hier einbinden, welches einen über neue Kommentare informiert?

      • IT

        > Mal ein Vorschlag – kannst Du nicht ein Plugin hier
        > einbinden, welches einen über neue Kommentare
        > informiert?

        Kann man da ein Plugin empfehlen? Müsste aber “Double-Opt-In” beherrschen. Alternativ funktioniert auf jeden Fall der Kommentar-Feed: Maheo Kommentare

    • IT

      Die Unterlagen bezogen sich ja auf Verlagsmeldungen. Ich weiß nicht genau, ob Blogger sich dort auch als kleine Verlage registrieren können. Müsste ich mal nachfragen.

  • @Jens: Soweit ich informiert bin, ist das noch in der Testphase, daher noch nicht frei verfügbar. Meine Quelle hat sich dazu leider auch nicht mehr gemeldet…

    @IT Ich nutze das hier, damit man die Kommentare abonnieren kann:
    http://www.infogurke.de/gurken-subscribe-to-comments/

    Freue mich ansonsten über neue Ideen zu diesem Word-Press Plugin!
    Es gibt übrigens noch eine österreichische Firma, die den ganzen Meldvorgang automatisiert für die VG-Wort anbietet – als PHP-Conainer oder was immer das ist (in den Infos die ich per mail geschickt habe..)
    Kostenpunkt: 500 Euro..

    Gruß
    Simone

  • IT

    Die Gurken-Version ist offenbar deprecated und funktioniert nicht mehr ordentlich. Ich versuche’s mal mit Subscribe To Comments Reloaded

  • @IT:
    Ich hätte jetzt auch das Gurken-Plugin empfohlen, da ich es selber nutze. Aber gut zu wissen, dass man STC jetzt in der Reloaded-Variante wieder nutzen kann.

    Zurück zum VGW-Plugin:
    Hast Du Dir überlegt das Frontend auch einzubinden?

    PS: A propos Plugins: Binde ruhig auch mal Flattr und Kachingle ein, denn so ein Plugin ist dann wirklich Geld wert. :)

  • IT

    Ein kleiner Zwischenbericht zum Frontend. Ich habe mir das am Wochenende angesehen und begonnen es für Multiuser- und Multi-Autorenbetrieb vorzubereiten.

    Bis jetzt macht es folgendes:
    - Import neuer Pixel aus einer VG-Wort-CSV-Datei.
    - Anzeigen aller Pixel mit weiteren Informationen bei den schon vergebenen Pixeln
    - Bearbeiten der Informationen eines Pixels (Titel des Artikels in dem es verwendet wird, URL, Autor, Anmerkungen etc.)
    Anzeige der Anzahl freier/vergebener Pixel
    - Anzeigen des nächsten freien Pixels
    - Suchen
    - einfaches Interface zu externen Programmen (z.B. WordPress-Plugin)

    Was es bisher überhaupt nicht beherrscht, ist “gut aussehen” ;-) Ab (sagen wir) nächsten Montag könnte ich dafür ein paar Beta-Tester gebrauchen ;-)

    Da die Pixellisten beim Importieren (zumindest vorrübergehend) auf der Serverplatte und (dauerhaft) in der Datenbank gespeichert werden, brauche ich mal etwas Feedback, von welchen Mindestanforderungen an die Server der Benutzer ich ausgehen kann.
    - ich gehe logischerweise davon aus, dass der Zugriff auf den Server und die verwendete Datenbank nur für vertrauenswürdige Benutzer möglich ist.
    - ich denke die Anforderungen, die WordPress stellt kann ich auch hier voraussetzten.
    - kann ich annehmen, dass es möglich ist, auf dem Server passwortgeschützte Bereiche anzulegen? (htpasswd)
    - ich denke ssl kann ich wohl nicht voraussetzen

  • Hallo!

    Das was es kann klingt schon mal gut.

    Zu den Anforderungen:

    a) Ja.
    b) Ja.
    c) Nicht immer (also ich schon).
    d) Nein, sollte man nicht voraussetzen, aber optional unterstützen. Ich habe beispielsweise für meine Backends SSL-forciert bei WP, aber ich nutze ein anderes Zertifikat (vom Provider). Da sich das vom Domainnamen des Blogs unterscheidet gibt es die üblichen Warnhinweise. Das ist hoffentlich kein Hinderungsgrund.

  • Hallo,

    zu den Anforderungen:
    a) ja
    b) ja
    c) habe ich als normaler WordPress-Nutzer noch nie gemacht/gebraucht. Insoweit wäre das eine deutliche Hemmschwelle, sich damit erstmals zu befassen
    d) nein, kostet bei machen Providern extra.

  • Ist es denn empfehlenswert, das Plugin vom Februar noch einzubauen, oder warte ich besser auf das Neue?

    • IT

      Kurz gesagt: ja, es lohnt sich schon diese Version zu verwenden ;-)

      Etwas länger: Es ist nicht sonderlich schwierig das Einbinden der Pixel sowohl über die Custom Variable als auch direkt im Artikel weiterhin zu unterstützen. (Macht das Plugin jetzt schon) Wie Jens weiter oben schreibt, hat es Vorteile den Pixelcode direkt in den Artikel zu packen. Mir scheint auch, dass das günstiger ist, deshalb empfehle ich es in Zukunft so zu machen.

      Die neue Version (die ich im Moment ausgiebig teste) macht es übrigens auch so. Sie holt sich das nächste unbenutzte Pixel vom Backend und fügt es dann direkt in den Artikel ein.

  • Hallo,
    das klingt ja super. Ich persönlich hätte es besser gefunden, das Vorpixel in den Custom Fields zu belassen, weil man es dann deutlich flexibeler einbauen kann… mhm. Ansonsten, wenn noch Betatester gebraucht werden – gerne. Und ich schreibe auch gerne etwas darüber.
    Gruß und Danke
    Simone

    • IT

      Hallo Simone, dann nehme ich dich mal beim Wort ;-)
      Im Moment habe ich etwas wenig Zeit, aber ich werde mich Anfang nächster Woche noch mal drum kümmern das Ganze noch etwas benutzerfreundlicher zu machen und Dir dann eine Testversion schicken.

    • @Simone:
      Deswegen fände ich es ja sinnvoll, wenn man das auswählen könnte. Wer das in custom fields haben will, bekommt es da, wer es im eigentlichen Textfeld haben will, soll es da bekommen.

      @IT:
      Ich würde mich auch bereit erklären.

    • IT

      Bei mir kommt dazu, dass ich schon sehr viele Pixel direkt in Artikeln habe. Es wäre mir echt zu anstrengend die alle zu editieren und in eine Variable zu verfrachten.

  • simone

    Ich warte dann mal gespannt auf deine Mail zum testen. ich habe einen teil d. Pixel im Text und einen teil in den custom-made fields und hoffe auch, dass ich nicht alles umeditieren muss ;-) bin gespannt.

  • Hallo IT, interessantes Plugin, Danke an der Stelle. Wie weit ist das Frontend? Schon Neuigkeiten? Info wäre nett. Danke Knut

  • IT

    Alpha-Version des Frontends ist fertig. Ich teste gerade auf meinem internen Server. Leider stecke ich momentan bis über beide Ohren in Arbeit, es kann also ein paar Tage dauern.

  • Das Plugin funktioniert. Vielen Dank für die Mühe.

    Meine einzig Frage bleibt: Was schreibe ich ins Custom-Field, damit das .GIF nicht angezeigt wird. Das entfernen der Angaben ‘width’ und ‘hight’ (beziehungsweise das auf Null setzen) bringt leider nichts.

    Über einen Tipp wäre ich sehr dankbar.

  • Meine Frage hat sich bereits erledigt. Danke noch einmal für das Plugin. Freue mich auf die Frontend-Version.

  • Habe vorhin kurz überlegt mir schnell selbst nen Hook für “the_content” und ein Custom Field zu schreiben aber dann erstmal nach nem vorhandenen Plugin gesucht. Deines gefällt mir schon ganz gut, auch wenn es recht wenige Funktionen bietet. Aber für den Start ganz gut.

    Ich war dieses Jahr auf dem WordCamp und habe dort zum ersten Mal von der Möglichkeit der Anmeldung bei VG Wort gehört. Dort kam dann auch die Frage nach einem Plugin auf. Es gab sehr viele Ideen zu einem Plugin. Wenn ich Zeit habe, werde ich mich mal daran machen. Was viele wollten war folgendes: Man lädt die CSV-Datei hoch und die Zählpixel-Codes werden ausgelesen. Wenn man dann einen Artikel schreibt, kann man per Mausklick einen noch nicht verbrauchten Zählpixel einfügen. In einer Liste sieht man, welche Zählpixel welchem Artikel zugeordnet sind. Man sieht dort auch, wieviele Zählpixel noch nicht vergeben sind und wann man sich neue erstellen lassen sollte.

    Wenn ich dazu was habe melde ich mich wieder. Aber es wäre auch toll, wenn du dein Plugin ins WordPress Repository hochlädst, damit auch andere es leichter finden können.

  • Hallo,
    wie ich leses, gibt es offenbar mittlerweile eine Testversion von dem Plugin. Wäre es möglich, mir die zuzuschicken? Berichte auch gerne darüber!
    Danke!
    Simone

    • IT

      Mein Tester sagt mir, dass ich das Frontend noch aufhübschen muss (er weigert sich CSS anzufassen) und dass es zu wenig “WordPress-Integration” bietet.

      Außerdem muss ich noch zwei Erweiterungen einbauen, um Besonderheiten der Server vieler WordPress-Nutzer zu berücksichtigen:
      1.: Server die keine passwortgeschützten Bereiche (htpasswd) kennen.
      2.: Server, die für das Frontend keine separate Datenbank anlegen können (z.B. nur eine Datenbank zur Verfügung haben).
      Beides dürfte aber wohl nicht sonderlich schwierig sein.

      Bei den Testern müsste ich darauf bestehen, dass sie das Frontend vorerst noch nicht in Produktionsrechnern einsetzen!

  • Ich schließe mich der Simone an. :)

  • Hallo IT,
    ich finde das Frontend-Konzept, so wie Du es beschreibst, sehr interessant. Ich denke auch, diese Funktionalität wird dringend gebraucht und könnte im Repository ein Renner werden

    Wenn Du noch BetaTester für das Frontend suchst, teste ich sehr gerne mit!

    Freundliche Grüße

    Thomas

  • Friedrich

    Hallo!

    Ich habe eine ganz einfache Nutzer-Frage. worin besteht der Unterschied zwischen dem bei mir angezeigten roten (!) “VGW-Pixel bereits im Artikel vorhanden” und dem hier in den Screenshots vorhandenen grünen (!) “VGW-Pixel vorhanden”. Ich habe eine Seite in meinem WordPress eingerichtet, dort ein Forschungsprojekt vorgestellt und an den Beginn mit Hilfe des -Tag meine erste eigene Zählmarke eingerichtet. Wann ändert sich denn dort die Farbe? Bei der Farbe rot denke ich immer, dass irgendetwas nicht geklappt hat.
    Eine kurze Rückmeldung, über die ich mich sehr freuen würde, wäre total hilfreich!
    Herzliche Grüße!

  • Für wirklich konstruktive Verbesserungsvorschläge müsste man das ganze, samt Frontend, eben einfach mal testen können. Dann könnte man auch konstruktiv etwas dazu sagen.

  • Danke für das nette Plugin. Da ich inzwischen auch meinen ersten Scheck von der Vgwort erhalten habe (ich hab zu spät auf Bank umgestellt) und sich das ja wirklich lohnt, suche ich natürlich auch nach einer Möglichkeit das ganze zu vereinfachen. Deine WP Lösung ist auf jeden Fall schon mal ein guter Ansatz, danke.

  • Hallo Heiner!

    Danke für das Plugin. Zwar wird mir das Custom Field nicht angezeigt, aber die Anzeige der Zeichen und damit der VG-W-Würdigkeit helfen echt weiter!

    Danke und Grüße!

    Joachim

  • Ich nutze WP 3.1.1 und füge die Pixel via “Benutzerdefinierte Felder” ein. Trotz “Weiterlesen”-Link wird der Pixel auf der Startseite unter jedem Auszug angezeigt: http://nerdimpact.com

    • IT

      Ich denke, dass die VG-Wort diese Pixel ignoriert, weil ja am Ende nur angemeldete URLs tatsächlich zählen. Aber Du hast natürlich recht, in den Exzerpts sollten eigentlich keine Pixel erscheinen.

      Das dürfte leicht zu beheben sein, aber kurz eine Fragen dazu an alle: Soll ich die einfach immer weg lassen oder benötige ich dafür eine Konfigurationsvariable? Anders gefragt, gibt es Situationen, in denen auch in Exzerts VG-Wort-Pixel erscheinen müssen? Wie ist es z.B. mit geteilten Artikeln?

      • Naja, wenn du es so programmieren kannst, dass solche Ausnahmen auch möglich sind, mach es doch einfach. Dann ist das Plugin auch für solche Nutzer interessant.

        Aber nur wenn das nicht viel länger dauert ^^

        • IT

          Ich vermute du meinst mit “länger dauert” die Ladezeit der Seite. Die wird sich bei den Exzerpts dann sicher noch etwas verbessern weil kein Pixel von der VG-Wort geholt werden muss.

          Im Prinzip kann man bei der Ladezeit der VG-Wort-Pixel übrigens nicht meckern, die liefern erstaunlich schnell.

  • IT

    @Sennewood: Gar nicht so einfach heraus zu bekommen, was da bei dir los ist ;-) Im Prinzip werden die Pixel bei Excerpts nämlich gar nicht gezeigt. Wenn ich es richtig verstehe, dann sind deine Snippets aber keine Excerps, sondern Du teilst deine Artikel schon am Anfang mit diesem More-Tag. (Sollte das nicht der Fall sein, dann handelt es sich um irgendeine Besonderheit deines Themes und ich müsste es mal installieren. Gibt es davon eine freie Version?)

    Bei geteilten Artikel möchte ich das Pixel eigentlich nicht einfach weglassen. Evtl könnte ich dafür aber eine neue Option in den Sourcecode einfügen.

    • IT

      Teste bitte mal diese neue Version. Sie zeigt das Pixel nicht in Excerpts und geteilten Artikeln. Funktioniert hier mit mehreren unterschiedlichen Themes bestens.

      • Neueste Version geladen: funktioniert einwandfrei.
        Vielen Dank :D

        • IT

          Ich habe die neue Version auch noch weiter getestet, sie funktioniert auch bei mir unter den verschiedensten Bedingungen einwandfrei.

          Außerdem habe ich mir noch mal im WordPress Codex den Teil zu geteilten Artikeln angesehen. Wenn ich das richtig verstehe, dann wird dieses More-Tag jetzt tatsächlich immer verwendet um den Teaser vom vollen Artikel zu trennen. Deshalb werde ich die neue Version in den nächsten Tagen zur aktuellen Version zu erklären ;-)

          Wenn ich mich richtig erinnere, dann war der More-Tag am Anfang auch mal für Klickstrecken und sowas gedacht. Sollte jemand diesen Tag noch dafür verwenden (also Teaser > 1800 Zeichen), dann muss ich das Plugin noch mal etwas abändern, um das Pixel optional auch im ersten Teil der Klickstrecke anzuzeigen zu können.

  • IT

    In der letzten Version prüft das Plugin, ob in dem Artikel ein More-Tag eingesetzt wurde und lässt das Pixel in dem Fall weg. Michael schlägt jetzt vor, das Ganze dahingehend zu ändern, dass die Pixel grundsätzlich nur auf Pages oder einzelnen Artikelseiten (also niemals auf der Startseite oder auf Kategorie- oder Tag-Übersichtsseiten) eingebaut werden.

    Grundsätzlich gefällt mir dieser Ansatz! Aber dazu brauche ich mal ein paar Stimmen. Wie verbreitet sind WordPress-Installationen, die über fixe Artikel auf der Startseite größere Besucherzahlen generieren? Ich erinnere mich, dass es so etwas früher bei CMS-Themes gab. Gibt es bei bestimmten Themes andere Unwägbarkeiten (z.B. fixe Fulltext-Artikel auf Kategorie-, Tag- und Autor-Übersichtsseiten)?

    Danke auf jeden Fall an Michael für die Anregung.

    • Wenn jemand einen kompletten Artikel auf der Startseite anzeigt, hat der Zählpixel keine eindeutige URL und wird nicht gewertet.

      Bei WP-Seiten, ist das ja egal, da die eine eindeutige URL haben und eine Landingpage mit Zählpixel ist ein wenig … nun ja ;)

  • Hallo zusammen,
    ich finde es auf jeden Fall wichtig, dass die Zählpixel auch auf der Startseite und auf statischen Seiten eingebunden werden können. Warum baut man statische Seiten? Weil sie wichtig sind natürlich!
    In den meisten Fällen hat die Startseite und auch statische Seiten die meisten Zugriffe. Dies bestätigen mir auch immer wieder befreundete Webmaster.
    Vielen Dank für das Plugin.
    Gruß Klaus

  • Henry

    Kann vielleicht jemand mal posten, wo sich die aktuelle Version des Plugins befindet und wie man es installiert.
    Ich hatte wohl eine alte Version erwischt und habe mir den Blog damit zerschossen.
    Ein Glück, das ich mit einem Backup wieder alles zurückspielen konnte.

    • IT

      Was heißt das auf Deutsch, “den Blog zerschossen“?

      Da das Plugin nicht selbst die Datenbank verändert, gehe ich mal davon aus, dass Du das Design meinst. Das kann man mit diesem Plugin natürlich erheblich verändern (dafür ist es ja auch gedacht).

      Beschreib’ Dein Problem bitte noch mal etwas genauer.
      - Was genau funktioniert nicht
      - Was genau steht in der Variable “vgpixel” der betroffenen Artikel

    • IT

      Ach ja, sorry ich vergaß:

      Wie man das Plugin installiert, steht in der README-Datei:

      * kopiere die Datei vgw.php ins WordPress Plugin Verzeichnis (wp-content/plugins/)
      * Aktiviere das Plugin im WordPress Backend (WordPress Administrationsbereich).
      * Füge VG-Wort-Zählpixel als Custom Field “vgwpixel” in deine Artikel ein (den ganzen Link, den Du von der VG-Wort bekommen hast)
      * Wenn Du möchtest kannst Du die Pixel stylen. Sie sind mit dem Div “vgwpixel” umgeben.

      Sollte der Fehler tatsächlich durch das Plugin selbst ausgelöst worden sein, brauchst Du es nur im Backend zu deaktivieren. Ich kann mir eigentlich keine Situation vorstellen, in der das Einspielen eines Backups nötig wird (nicht mal, wenn Du die Datei irgendwo anders hin kopiert hast).

  • Henry

    Hallo,

    ich kam nicht mehr dazu, ins Backend zu gelangen und das Plugin zu deinstallieren! Backend und Frontend waren nicht mehr erreichbar.

    Es gibt weder eine readme Datei, noch eine *.php Datei in dem Paket welches ich unter folgenden Link heruntergeladen habe:
    http://maheo.eu/downloads/vgw.tgz

    • “.tgz” ist die Extension für komprimierte Archiv-Dateien (also die verkürzte Version von “.tar.gz”. Das enthaltene Archiv musst Du erst noch auspacken (zum Beispiel mit dem Programm gzip).

      • Eben habe ich sicherheitshalber ausprobiert, was passiert, wenn man das komprimierte Archiv (die .tgz Datei) ins Plugin-Verzeichnis kopiert. Erwartungsgemäß passiert gar nix, Das Blog funktioniert, das Backend funktioniert, Verwaltung der Plugins im Backend funktioniert, die Datei wird einfach ignoriert.

        Könnte es sein, dass Du noch ganz etwas anderes verändert hast, als Du die Datei dort hin kopiert hast?

  • Mon!
    Jetzt bin ich etwas verwirrt:
    Füge ich ein Pixelbild nicht als html-Befehl in den Editor (auch hier statt visuell die html Ansicht) über :

    img src=”http://vg09.met.vgwort.de/na/11111111abcdiekatzeliefimschnee” alt=”" width=”1″ height=”1″

    ein? Ich habe die Klammern mal weggelassen, also bitte nicht wundern. Ist dies richtig, oder darf dieses html-Tag nur über ein benutzerdefiniertes Feld dem Artikel zugewiesen werden? Oder beides? Nicht, dass jetzt nicht bei meinen Artikeln gezählt wurde, das wäre doch recht ärgerlich.
    Ich wäre dankbar, wenn mir das jemand hier aus der runde sagen könnte!
    Herzliche Grüße,
    Friedrich

  • Henry

    Kein Problem, wenn Du es über den Quellcode einfügen willst.
    Ich finde es aber übersichtlicher, wenn es direkt im Backend eingefügt werden kann. Man hat so alles schneller im Blick, als wenn man immer zwischen WYSIWYG und Quellcode umschalten muss.

  • Eine allgemeine Frage: magst du dein Plugin nicht mal ins offizielle Pluginverzeichnis eintragen?

  • Ja, ich finde die Einbettung des VGWortPixels über das benutzerdefineirte Feld klasse. Im Übrigen ändert sich dann auch die rote Darstellung (Pixel ist vorhanden) in eine grüne (so wie es im Screenshot zu erkennen ist.
    Hauptsache, es wird weiter fleißig bei der VGWort gezählt, auch wenn der Pixel im Meta-Bereich eingetragen wird.

  • Henry

    @Heiner, danke es war mein Fehler, ich hatte Das Paket nicht mit dem richtigen Entpacker entzippt.
    Jetzt konnte ich es aktivieren.

    Eine Frage noch: Im Benutzedefinierten Feld unter Name schreibt man den Begriff “vgwpixel” richtig?

  • Henry

    Hallo zusammen,
    im Validator bringt das VWG Plugin folgenden Validierungsfehler: “vgwpixel already defined”
    Hat jemand schon mal etwas ähnliches gehabt und eine Idee, wie man den Fehler beseitigen kann?

    Danke und Gruß

  • Job

    Moin Leude,
    ich habe mal eine Frage zum technischen Teil: Ich habe das Plugin in Betrieb. Leider bereitet es meinem Template Stress, da es jedes Pixel im Startseiten-Teaser mitlädt. Das sind also 15 Pixel, die bei jedem Starseitenabruf aufgerufen werden. Meine Idee: Das Pixel über den Footer oder so laden. Auf jeden Fall unter dem Contentbereich. Was muss ich dafür anpassen? Jemand eine Idee?
    Viele Grüße
    Job

  • Vielen Dank für das VG-Wort Plugin.
    Bei mir kommt in der Artikelübersicht folgende Meldung:
    Undefined offset: 0 in /…/wp-content/plugins/vgw/vgw.php on line 55
    Sollte mir das Sorgen machen?

  • Frank

    Klingt super. Ich verwende im Moment noch die Variante mit hidden fields, händischem Einbau und Excel-Datei.
    Wie ist denn der aktuelle Stand des Plugins? stable? Im WordPress-Verzeichnis konnte ich es noch nicht finden, aber ich weiß von vielen, die es sofort einbauen würden.

  • Hi,

    erstmal danke für das Plugin! Den Fehler, den MaWoSch hat, hatte ich auch, ist nach einem Reload allerdings weg – kp wie.
    Ich fände es toll, wenn das Plugin das entsprechende Custom Field selbst anlegen könnte oder sich wenigstens die Eingabe merken würde, dann müsste man nicht ständig die Liste suchen :D

  • Guten Abend,
    ich möchte mal nachfragen, ob es demnächst eine neue Version dieses Plugins geben wird. Auf einem Blog habe ich es schon eingesetzt und es funktioniert prima.
    Gerne würde ich mich aber meinem Vorschreiber anschliessen, ich wünsche mir auch dieses automatische Cusomfield wünschen, es würde die eingabe wesentlich vereinfachen.

    Vielen Dank

  • Jesse

    Hallooooo, keiner mehr da?
    Kein Update mehr?
    Wenigstens eine Antwort wäre fair!

  • OK, versprochen, es wird in diesem Jahr noch ein Update geben. Ich habe nämlich noch eine kleine “Unschönheit” gefunden, die ich ausbessern möchte (Beeinträchtigt aber nicht die Funktionalität)

    Ob das mit dem automatischen Feld funktioniert, muss ich mal nachlesen. Falls ja werde ich es einbauen.

  • Ich wünsche einen guten Rutsch gehabt zu haben!

    Leider hat die Rückmeldung meines Testers etwas länger gedauert, sodass ich die neue Version erst heute hochladen konnte. Bitte unbedingt auch selbst testen!

    Diese Version beruht auf der “More Version” (0.2.24) und enthält nur kleine kosmetische Änderungen. Ich hatte zwar auch etwas zurecht gefrekelt, um das Custom Field vorzuselektieren. Letztlich habe ich das aber nicht übernommen – wenn sowas jedes Plugin machen würde, dann wäre das Chaos perfekt.

    Eine weitere Möglichkeit, nämlich ein eigenes Eingabefeld für das VG-Wort-Pixel unterhalb der normalen Eingabemaske, habe ich bisher nur in den Code eines Themes eingebaut. Funktioniert erst mal ganz gut, muss für dieses Plugin aber noch überarbeitet werden. Solle daran Bedarf bestehen kümmere ich mich drum.

  • Hier eine weitere Version mit einer Custom Metabox für die Eingabe des VG-Wort Pixels. Hier bei mir funktioniert das bestens und ich finde es auch recht komfortabel:

    Update: Eine kleine Änderung habe ich noch durchgeführt. Hier noch mal Links zu den aktuellen Versionen:

  • Huhu,

    irgendwie muckt das Update bei mir. Das automatische Update meldet weiterhin, dass das Plugin geupdatet werden muß und wenn ich es per Hand über die alte Datei kopiere, bleibt die Meldung ebenso.

    • Oha, offenbar habe ich beim Commit zum WordPress-Repository irgend etwas falsch gemacht (machte das heute zum ersten Mal). Trotz des “muckens” beim Update scheint das Plugin selbst aber sauber zu funktionieren. Man muss nur darauf achten, dass es aktiviert bleibt.

      Werde mich sofort darum kümmern. Erste Diagnose: in der Versions-Geschichte im Readme habe ich zwei mal 0.2.44 angegeben (nicht wie korrekt einmal 0.2.45). WordPress.org wertet diese Angaben aus. Ich sag mal: Scheiß Copy & Paste ;-)

      Außerdem verwendet das Plugin aus dem Wordpres-Repository jetzt einfach ein anderes Verzeichnis (keine Ahnung wieso das so ist). Möglicherweise gab es schon ein Plugin namens vgw. Der neue Name des Verzeichnisses ist vgw-vg-wort-zahlpixel-plugin.

      Hier übrigens der Link zum VGW-Plugin bei WordPress.org: http://wordpress.org/extend/plugins/vgw-vg-wort-zahlpixel-plugin/

      • Danke für das schnelle Update. Leider bleibt das Problem bestehen. Ich habe nun auf 46 upgradet, aber es wird weiterhin gemeldet, dass das Plugin nicht aktuell ist. Aber es funktioniert soweit. Das ist zutreffend.

        • Tut mir Leid wegen diesem nervenden Fehler! Ich habe jetzt alles ausprobiert, das mir dazu einfällt. Bisher keine Änderung. Also mache ich jetzt erst mal etwas anderes, vielleicht fällt mir dann was ein. Sollte jemand eine Idee haben – ich bin für jeden Tipp dankbar.

  • Was so eine kleine Pause doch ausmacht ;-) Jetzt funktioniert das Update bei mir plötzlich. Irgendwie scheint auch das Repository seinen Teil zu dem Fehler beigetragen zu haben.

    Da ich selbst diese Metabox nicht benötige, habe ich noch eine kleine Änderung vorgenommen. Mit der Variablen $vgw_want_custommetabox (am Anfang von vgw.php) kann man jetzt steuern, ob das zusätzliche Eingabefeld überhaupt gezeigt werden soll.

    Achtung: Wenn das VGW-Eingbefeld aktiv ist, dann muss man es natürlich auch benutzen. Die Eingabe dort überschreibt eine Eingabe unten beim Custom Field vgwpixel.

  • Jesse

    Hallo, vielen Dank für das Update. Das Plugin ist nun erheblich besser geworden und arbeitet prima!!

    Hut ab und Danke

  • Andre

    Hi, freue mich, dass es bereis ein schönes VG Wort Plugin für Word Press gibt. Danke für deine Arbeit! Wie steht es denn um das o.g. Frontend? Hast du das schon irgendwo veröffentlicht? Oder könntest du mir vielleicht eine Testversion zur Verfügung stellen?

    Gibt es eine Möglichkeit, VG Wort Zähl-Links auch automatisch für Links zu PDF Dateien in Word Press einzusetzen?

  • Hejo …

    Wir haben ein T.O.M wordpress plugin geschrieben das direkt (gegeben man hat eine kartei nummer) beim webservice (einzeln) pixel codes holt und auf der plugin einstellungs seite melden zulaest … danke fuer ihre inspiration :)

    https://github.com/poetaster/tomservice

    • Klasse, das ist ja in Etwa das, was viele hier gerne haben wollten. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich damit aus dieser Nummer raus wäre ;-)

      @all: Nur zur Sicherheit, ich habe dieses tomservice-Plugin nicht selbst getestet. Es gilt (wie immer bei neuen Plugins) etwas Vorsicht walten zu lassen und genau zu testen, ob es unter den eigenen Bedingungen funktioniert.

      • Sennewood

        Nein!! Du darfst nicht aufgeben Heiner! ;)

        • Nein, mach ich nicht. Allerdings war dieses Plugin nie als Rundumlösung geplant. Wenn ich den Ansatz von Mark richtig verstehe, ist das dort der Fall.

          Dieses Plugin hier greift nicht besonders tief ins System ein und wird daher vermutlich auch mit späteren WordPress-Versionen problemlos zusammen arbeiten. Also keine Angst, sollte es irgendwann zu Inkompatibilitäten kommen, werde ich die beheben. In den nächsten Tagen wird es übrigens noch ein kleines Update mit Konfigurationsseite geben. Ist schon fertig, aber ich teste noch.

      • Ich bin mir ja nicht sicher, ob dieses Plugin für jeden Autoren geeignet ist. So wie ich das sehe, braucht man einen Verleger-Zugang bei der VG-Wort.

        Muß mir das nochmal näher ansehen.

    • Ich hatte sicherheitshalber kurz bei netzpolitik.org angefragt, ob tatsächlich eine Verbindung zu denen besteht. Markus bestätigt gerade, dass das Plugin von ihrem Admin stammt – dürfte also vertrauenswürdig sein.

  • Jens P

    Hallo,

    nach dem letzten Update auf 1.7 ist bei mir das Feld für die Eingabe des Zählpixels verschwunden. Nur bei mir? Kann ich was dagegen tun? Danke und Grüße, Jens

  • Hallo Heiner, hallo alle,

    erstmal ein dickes Dankeschön an Heiner für die ganze Entwicklungsarbeit. Ich setze das PI jetzt seit 1,5 Jahren ein auf einem Gruppenblog mit zugehöriger Excel-Tabelle, und es erleichtert uns die Arbeit doch sehr.

    Jetzt sollte unser erster Zahltag sein, und da möchte ich gerade mal was in die Runde fragen. Und zwar haben einige meiner AutorInnen die Rückmeldung erhalten, ‘ihre’ jeweiligen Pixel wären auf einer teaser-Seite verbaut gewesen, die “über solche Teaserseiten ermittelten Zugriffe wurden für das Meldejahr deaktiviert”. Das ist einigermaßen erstaunlich, da wir das Pixel ausschließlich für Artikel verwenden, noch nicht einmal für Seiten, geschweige denn irgendwelche Archiv- oder Startseiten. Wir haben ebenfalls nicht händisch Pixel gesetzt, sondern nur mit dem PI. Die vgw_show_before_content steht standardmäßig auf ‘false’, auch das haben wir selbstverständlich nicht angepackt.

    Kann sich (und am Besten mir) das jemand erklären? Es wäre etwas blöd, wenn durch einen solchen Fehler nach 1,5 Jahren herausstellt, dass es irgendwie doch kein Geld gibt :)

  • Kannst Du Teaserseiten nennen, auf denen das Pixel auftaucht? Habe etwas rum gesucht, aber auf Anhieb nix ´gefunden.

  • Ach ja, wurden diese Teaserseiten von den Autoren bei der VG-Wort gemeldet? Zugriffe auf Seiten, die nicht gemeldet wurden, werden doch eigentlich sowieso nicht gezählt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.