Schnäppchen

Kategorien

Taschenrechner testen

Früher habe ich mir gelegentlich den Spaß erlaubt, Verkäufer von Taschenrechnern zu schocken indem ich “1 / 3 * 3″ eingegeben habe. 99 Prozent der Taschenrechner behaupteten, dass das Ergebnis 0,999999 ist. Einige der Verkäufer meinten sogar, dass dieses Ergebnis vollkommen richtig ist.

Ich möchte aber ehrlich gesagt lieber nicht über eine Brücke fahren, deren Statik mit so einem Taschenrechner berechnet wurde. Nur mal kurz weiter gesponnen: Zieht man vom Ergebnis 1 ab, und multipliziert das Ergebnis mit einer Million, dann lautet das Ergebnis -1 und nicht null wie es richtig wäre.

Wieso erzähle ich das alles? Gestern habe ich mal wieder einen Taschenrechner getestet und das Ergebnis von 1/3*3 lautet, na? 0,999999.

Weblinks:

4 Kommentare zu Taschenrechner testen

  • Stefan

    Ich hab heute einen “Soft-Rechner” mit dem gleichen Test gefüttert – mit einem noch erstaunlicheren Ergebnis:
    1 / 3 * 3 = 0,111111
    Der rechnet doch tatsächlich “Punkt-vor-Strich” mal anders *haarerauf*

    Kennt jemand noch mehr Taschenrechner-Testaufgaben?

  • Stefan Neuhaus

    Also der Taschenrechner des iPhone 4 gibt mir bei 1 / 3 * 3 das Resultat 1 an…
    Und wenn ich dann vom erhaltenen Resultat 1 subtrahiere und mit 1’000’000 multipliziere gibt er mir trotzdem 0 an.

    Könnt ihr mir wen möglich noch andere, schwierigere Test’s geben?
    Danke…

    • IT

      Ich habe jetzt leider keine konkreten Tests im Kopf, aber alles was irgendwie mit irrationalen Zahlen (vor allem auch irrationalen Binärzahlen) zu tun hat, ist für so einen Taschenrechner nicht ganz einfach.

      Wenn man zum Beispiel das Ergebnis von Wurzel aus 2 mit sich selbst multipliziert sollte logischerweise wieder zwei herauskommen.

      Wenn der Rechner die Konstante Pi eingebaut hat, dann sollte man als Statiker auch unbedingt deren Genauigkeit überprüfen. Könnte peinlich werden, wenn sie zu früh gerundet wurde ;-)

  • Noch ein schöner Test:

    398712 + 436512 = 447212

    Wenn dein Taschenrechner das auch so berechnet, dann hat er Fermats letztes Theorem widerlegt ;-)

Antworten auf Stefan

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.